Dokumentation:

50 Jahre Mediengewerkschaft NRW



Die ehemalige Industriegewerkschaft Medien, Druck und Papier, Publizistik und Kunst, Landesbezirk Nordrhein-Westfalen, hat im Jahre 1997 eine Broschüre mit ausgewählten Dokumenten zum Jubiläum "50 Jahre Mediengewerkschaft in Nordrhein-Westfalen" herausgegeben.

Jedes der sechs Kapitel steht nun auf dieser Seite als PDF-Datei zur Verfügung und kann mit dem Acrobat-Reader gelesen und gedruckt bzw. heruntergeladen werden.

Falls der pdf-Reader noch nicht installiert sein sollte: zum Download der AcrobatReader-Software gehts hier.

Zum Anschauen und Drucken genügt ein Klick auf die jeweilige Kapitel-Links . Das Starten des Reader-Fensters innerhalb des Browsers dauert aufgrund des Umfangs der Dateien (bis zu 1,5 MB) insbesondere ohne DSL-Verbindung eine geraume Weile; zur Navigation zwischen den einzelnen Kapiteln bitte die "Zurück"-Schalter des Browsers benutzen.

Zum Herunterladen der Dateien genügt ein Rechtsklick auf die Kapitel-Links und anschließend im Kontextmenü "Ziel speichern unter..." wählen.

Bei Veröffentlichungen aller Art erwarten wir die vollständige Quellenangabe.



Inhalt der Dokumentation


TEIL 1

Vorwort: Am Ende einer Epoche
Die IG Medien NRW im Jahr 1997
Landesbezirksvorstand

DOKUMENTATION

Die Organisation ist Mittel zum Zweck
Entstehung der Einheitsgewerkschaft
Gründung der Industriegewerkschaft Druck und Papier
Gewerkschaftlicher Aufbau in Nordrhein-Westfalen
Trizonaler Verbandstag der Graphischen Industriegewerkschaften (1948)
Zur Situation (Zeitungsstreik 1952)
Ein Bezirk mit Wagemut · »Bergheim Hörste« entsteht
Das jüngste Kind unserer IG (1953)
Gautag 1959 in Münster/Westfalen
Eine hart umstrittene Entschließung (1959)
Neuordnung der Berufsgruppen und Sparten (1969)
Die Entscheidung ist gefallen (1969)
Neue Bezirkseinteilung (1971)
Anschluß des Verbandes deutscher Schriftsteller (1973)
Neuordnung der Berufsgruppen- und Spartenarbeit (1975)
Aktivierung der gewerkschaftlichen Arbeit in der Papierverarbeitung (1979)
Unsere Arbeit muß effektiver werden! (1980)
Auf dem Weg zur Mediengewerkschaft (1980)
Umwandlung zur Mediengewerkschaft (1985)
Heinrich Böll ist tot (1985)
Diskussion über Reformen (1987)
Aufbau der IG Medien in der DDR (1990)
Aufbruch durch Wandel - Initiativen zur Organisationsreform (1994)
Internationale Kontakte
Kontinuität war gefragt


TEIL 2

Der Kampf um Tarifrechte
Zehn Jahre Tarifpolitik (1948-1958)
Bilanz des Jahres 1958
»Freie Presse« Bielefeld - erste Zeitung mit Fünf-Tage-Woche (1956)
17 Prozent Lohnerhöhung gefordert (1961)
Mitgliederbefragung zum Lohnkampf (1961)
40-Stunden-Woche bald erreicht (1965)
Kampf um Arbeitszeitverkürzung in der Papierverarbeitung (1965)
Ohne Gewerkschaften wären wir nicht so weit (1965)
Aktion Melitta (1966)
Neuer Manteltarifvertrag für Angestellte des graphischen Gewerbes in Nordrhein-Westfalen (1965)
Aktion »Federblitz« erfolgreich (1966)
Ein langer Weg (1966)
Erfolgreiche Tarifpolitik auch für Angestellte (1969)
Entwurf eines Lohntarifvertrages für die Druckindustrie (1971)
Endlich ist es soweit (1973)
Erstmalig Gehalts- und Lohntarifverträge für die Arbeitnehmer in Zeitschriften- und Buchverlagen (1975)
Arbeitskampf in der Druckindustrie (1978)
Tarifkampf in der Papierverarbeitung (1982)
Arbeitskampf in der Druckindustrie (1984)
Lokaler Rundfunk (1993)
Tabellen zur Entwicklung von Tarifeinkommen, Arbeitszeiten, Urlaub, Urlaubsgeld und Jahresleistungen in der Druckindustrie und Papierverarbeitung


TEIL 3

Medienpolitik
Entwicklung der Tagespresse in Nordrhein-Westfalen (1945-1952)
Der Kampf der IG Druck und Papier in NRW gegen die Pressekonzentration und ihre Folgen um die Sicherung der Arbeitsplätze und für innere Pressefreiheit (1977)
Arbeitsgemeinschaft Publizistik (1980)
Landesmedienpolitik (1987)


TEIL 4

Von der Vernichtung von Arbeitsplätzen
Nacht- und Nebel-Aktion in Duisburg (1966)
Der Verkauf der Firma Schwann (1973)
Die Vernichtung der Arbeitsplätze in der Firma »Westdruck«, Hagen (1976)
Girardet in Essen vernichtet 750 Arbeitsplätze (1988)


TEIL 5

Kulturarbeit und Kulturpolitik
Gewerkschaftliche Kulturarbeit (1982)
Hörster Kulturtage (1989)
Bericht über die Arbeit des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS) (1989)
Landesregierung und Kulturpolitik (1992)


TEIL 6

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren
Kampf dem Atomtod! (1958)
Das Nein zur Notstandsgesetzgebung (1966)
Gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit (1980)
Kampf gegen die Aussperrung (1980)
Aktion »Frieden durch Abrüstung« (1981)
Internationaler Schriftsteller-Appell (1982)
Gegen Rassismus, Rechtsradikalismus, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit (1993)